Schachfreunde Lünen 1993 e.V.

aktiv im Schachbezirk Dortmund Version ab 07.2013

Font Size

SCREEN

Cpanel

Schlagzeilen

[Hier] geht´s zur Einladung und Anmeldung: [let´s go]

 

Weblinks

Aufstieg knapp verpasst!

Hier ein Gastbeitrag des Schwestervereins Doppelbauer Brambauer, ein Bericht vom Entscheidungskampf des letzten Sonntags (via Rolf Giesa, siehe unten im Bild von links nach rechts: Frank Konetzke, Reinhard Zabel, Wolfgang Schülein, Rolf Giesa)

"Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte veröffentlichen Sie den folgenden Bericht und ggf. ein anliegendes Foto. 

Brambauer. In der Schach-Bezirksklasse gab es in der 9. und letzten Runde das Aufeinandertreffen der Lüner Vertreter SC Doppelbauer Brambauer II gegen SF Lünen. Beide Teams konnten mit einem Erfolg den Aufstieg in die höchste Dortmunder Liga sichern. Dabei reichte Brambauer aufgrund der besseren Brettpunktwertung bereits ein 4:4. Im Verlauf der Saison hatten beide Teams Höhen und Tiefen. Aus Lüner Sicht war der 4,5:3,5-Erfolg gegen die Schachfreunde Brackel VI sicherlich ein Höhepunkt. Brambauer überzeugte dagegen durch eine reine Weste gegen schwächere Mannschaften. 

Am Spitzenbrett ließen Markus Ziegler und Christian Jochmann keine Schwächen zu. Recht schnell einigte man sich auf ein Remis. Danach sah es lange so aus, als könnte Lünen den Kampf für sich entscheiden. Ramazan Ünal (Doppelbauer) tat sich gegen Andreas Gerlach schwer. Nur mit Glück konnte Ünal in ein Dauerschach entkommen.

Rolf Giesa von den Schachfreunden Lünen konnte am 7. Brett eine Druckstellung gegen Frank Konetzke aufbauen. v.l.n.r: Frank Konetzke, Reinhard Zabel, Wolfgang Schülein, Rolf GiesaErst spät konnte sich Konetzke befreien und die Partie sogar gewinnen. Damit ist er mit 8 Punkten aus 8 gespielten Partien der erfolgreichste Punktesammler der Bezirksklasse. 

Wolfgang Schülein (SFL) hatte es bei seinem Comeback mit Reinhard Zabel zu tun. Nachdem Schülein einen Vorteil verspielt hatte, war das Turmendspiel nicht zu gewinnen - remis.

 

 

Am 4. Brett konnte der favorisierte Frank Rips (DBB) lange keinen Vorteil gegen Jörg Nagelfeld erreichen. Doch später gelang ihm ein Dameneinbruch mit Matt. Damit schien sich die Waagschale Richtung Brambauer zu bewegen.

 

 

 

Doch Lünens Vorsitzender Fabian Winkler konnte am 3. Brett Olaf Thormann schlagen:

Olaf Thormann vs Fabian WinklerAls jedoch Brambauers Mannschaftsführer Dirk Gregoritsch an Brett 2 Christoph Hansmeyers Dame eroberte, war der Kampf zugunsten von Brambauer entschieden. Am 6. Brett konnte Stefan Wirthmann eine lange Zeit ausgeglichene Partie gegen Ralf Gehrmann noch im Bauernendspiel zum Endstand von 5,5:2,5 für Brambauer gewinnen.

Brambauer freut sich damit auf die nächste Saison in der Bezirksliga, Lünen beendet die Saison in der Bezirksklasse auf einem guten 3. Platz. 

Vielen Dank und freundliche Grüße

Christian Jochmann

SC Doppelbauer Brambauer"

Glückwünsche an den Aufsteiger und: "Wir werden uns schon wieder sehen  !" St.S.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Alle News Aufstieg knapp verpasst!